Firmengeschichte

Firmengeschichte

Die Firma H. Gertsch & Co. AG wurde im Jahr 1929 von Heinrich Gertsch, damals ein Pionier unter den Schweizer Unternehmern, gegründet.

In den Gründerjahren bestand die unternehmerische Tätigkeit der Firma Gertsch vor allem in der Vertretung namhafter deutscher Industrien. Insbesondere mit dem Industrie-Giganten KRUPP (Stahl, Industrie-Anlagen und damals auch Lastkraftwagen) arbeitete man sehr erfolgreich zusammen.
Auch in der schwierigen Phase während des 2. Weltkrieges gelang es der Firma Gertsch die Beziehungen zur deutschen Industrie aufrecht zu erhalten. Als damals überlebenswichtige Ergänzung zur Vertretung der Krupp-Lastwagen übernahm die Firma Gertsch als erstes Schweizer Unternehmen (!) den Import von Holzvergasern. Mit diesem bedeutenden Schritt konnte ihre Existenz während des lang andauernden Krieges gesichert werden.
Sofort nach Kriegsende wurden weitere Vertretungsverträge abgeschlossen, um an der wieder aufblühenden Schweizer Wirtschaft teilhaben zu können. Gleichzeitig begann man mit dem Bau des früheren Firmensitzes der Firma Gertsch an der Zehntenhausstrasse in Zürich-Affoltern, der mittlerweile von der Immobilien-Gesellschaft der Familie Gertsch verkauft und zum Abriss freigegeben wurde.
Dank dem enormen Wirtschafts-Boom der Nachkriegsjahre und der intelligenten Geschäftsführung des Gründers wuchs die Firma stetig weiter an. Unglücklicherweise verschied Heinrich Gertsch Ende der 70er-Jahre. Nach einer Diversifizierung mit verschiedenen Profit-Centern bis in den Konsumgüterbereich wurde das Unternehmen in den 80er-Jahren infolge Nachfolgeproblemen sukzessive redimensioniert.
Als dann im Jahr 1997 definitiv feststand, dass keine familieninterne Nachfolge zustandekommen würde, begann man mit der Suche nach einem geeigneten Käufer. Mit Buzil Werk Wagner GmbH & Co KG mit Sitz in Memmingen (D) fand man einen langjährigen Partner-Lieferant, der seine Geschäftstätigkeit in der Schweiz ausbauen und sich die Marktanteile der H. Gertsch & Co AG im professionellen Gebäudereinigungsbedarf sichern wollte.
In den Jahren 1998 bis 2006 vertreibt die Firma Gertsch, als Tochtergesellschaft von Buzil, ausschliesslich Reinigungs-Produkte und Systeme für den professionellen Anwender in der Gebäudereinigungstechnik. Ihren Kunden stellt sie ihr inzwischen langjähriges Know-how in der professionellen Reinigung und Spitalhygiene kostenlos (!) zur Verfügung.
Aufgrund einer Neuausrichtung der Strategie von Buzil Werk Wagner GmbH & Co KG wurde die Firma anfangs 2007 in einem Management-Buyout an den langjährigen Geschäftsführer, Samuel Müller, verkauft. Anschliessend wurde der Firmensitz im Mai 2007 ins Industriegebiet Riedmatt (Rümlang) in geeignete Räumlichkeiten verlegt und die Firma zeitgleich in Gertsch & Co AG umbenannt.
In jüngster Zeit konnte das Vertriebsnetz mit der erfolgreichen Suche nach neuen, regionalen Handelspartnern und deren Aufbau weiter verstärkt werden. Der stetige Zuwachs an Marktanteilen bestärkt uns darin, die erfolgreiche Strategie weiterzuführen und weiter auszubauen.

Gesellschaftsform: Aktiengesellschaft


Eigenkapital: CHF 200’000